Diplomlehrgang Fitnesstrainer Diplomlehrgang Fitnesstrainer
Diplomlehrgang Fitnesstrainer
12

'Wenn’st Interesse an Sport hast, bist im WIFI-Fitnesstrainer super aufgehoben', berichtet Manuel Stachel über den Diplomlehrgang Fitnesstrainer.

Drucken
1 Kurstermin
27.02.2019 - 29.06.2019 Tageskurs
WIFI Süd
Verfügbar
Teilzahlung: 6 x 560,00 EUR
Einmalzahlung: 3.200,00 EUR
Ansicht erweitern

Mi, Do 17.00-21.00, Sa 9.00-17.00, (Beginn am 1. Kurstag um 15.00 Uhr)
Kursdauer: 222 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 5500028
1 Infotermin
06.02.2019 Abendkurs
WIFI Süd
Verfügbar
kostenlos Ansicht erweitern

Mi 18.00-20.00
Kursdauer: 2 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 5501028
25.09.2018 - 09.02.2019 Tageskurs
WIFI Süd
Teilzahlung: 6 x 560,00 EUR
Einmalzahlung: 3.200,00 EUR

Di, Do 17.00-21.00, Fr 13.00-21.00, (Beginn am 1. Kurstag um 15.00 Uhr)
Kursdauer: 222 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 5500018

Diplomlehrgang Fitnesstrainer

WIFI Fitnesstrainer - Der Partner für die Gesundheit

Als ausgebildeter Fitnesstrainer konzentrieren Sie sich mit den inhaltlichen Schwerpunkten Bewegung, Entspannung und Ernährung auf die wichtigsten Säulen unserer Gesundheit. Der Diplomlehrgang vermittelt Ihnen Grundlagen der Trainingslehre, Sportanatomie, Physiologie, Krafttraining, Ausdauertraining, Sporternährung, Stressabbau, Wirbelsäulentraining und umfasst praktische Übungen.

Inhalt im Detail

Einführung

2 Stunden

  • Über die organisatorischen Abläufe des Lehrgangs Bescheid wissen
  • Über die gewerberechtlichen Aspekte der Tätigkeit als Fitnesstrainer Bescheid wissen

Trainingslehre
 4 Stunden

  • Über die Grundlagen der Trainingslehre Bescheid wissen
  • Individuelle Trainings gestalten können
  • Eventuell vorhandene medizinische Kontraindikationen in die Trainingslehre mit einbeziehen können

Krafttraining
16 Stunden

  • Krafttraining methodisch richtig aufbauen können
  • Über theoretsiche Grundlagen des Krafttrainings Bescheid wissen
  • Individuelle Trainingspläne erstellen können
  • Krafttrainingsprinzipien kennen lernen und anwenden können
  • Krafttrainingsmethoden richtig anwenden können

Ausdauertraining
16 Stunden

  • Über die Grenzen der Ausdauerleistungsfähigkeit Bescheid wissen
  • Unterschiedliche Trainingsmethoden kennen lernen und anwenden können
  • Konkrete Trainingspläne zielgerecht erstellen können

Anatomie
28 Stunden

  • Über die Unterschiede zwischen aktivem und passivem Bewegungsapparat Bescheid wissen
  • Grundprinzipien der funktionellen Anatomie kennen lernen
  • Theoretische Grundkenntnis über Knochen, Gelenke, Muskeln erlangen
  • Zusammenwirken von Muskeln, Knochen und Gelenken verstehen
  • Kenntnisse der funktinoellen Anatomie im Training integrieren können

Physiologie
16 Stunden

  • Anatomische und biochemische Zusammenhänge verstehen
  • Über Funktionen der beim Training betroffenen Strukturen Bescheid wissen
  • Über Wirkung von äußeren Einflüssen (Nahrungsmittel, Training, Wettkampf) auf die inneren Organe, den Stoffwechsel und die anatomischen Strukturen Bescheid wissen
  • Neue Situationen durch Kenntnisse der physiologischen Zusammenhänge selbstständig und souverän beherrschen

Sporternährung
16 Stunden

  • Basiswissen im Bereich der Ernährungslehre erlangen
  • Über den Einfluss der Ernährung auf die sportliche Leistung Bescheid wissen
  • Nahrungsmittelinhaltsstoffe kennen lernen



Sporternährung - Fortsetzung...

  • Über Regeln für eine gesunde Ernährung Bescheid wissen
  • Grundkenntnisse über die Ernährung des Sportlers erlangen

Schlüsselfaktor Selbst PR - Marke "ICH"
8 Stunden

  • Die eigene Person als „MARKE“npersönlichkeit positionieren
  • Eigene Stärken, Talente und Begabungen marktorientiert kommunizieren
  • Klassische Marketinginstrumente für die Selbstpositionierung als FitnesstrainerIn einsetzen
  • Überzeugend auftreten, wirkungsvoll präsentieren können

Mentales Training
16 Stunden

  • Über die Grundlagen des Stressmanagements Bescheid wissen
  • Verschiedene Entspannungstechniken kennen lernen und selbstständig durchführen können

Praktische Übungen
72 Stunden

  • Kraftübungen an Maschinen kennen lernen und anleiten können
  • Kraftübungen mit Freihanteln kennen lernen und anleiten können
  • Kraftübungen mit dem Theraband kennen lernen und anleiten können
  • Kraftübungen mit dem Pezziball kennen lernen und anleiten können
  • EMS-Training kennen lernen und durchführen
  • GunEx Training kennen lernen und durchführen
  • Vitaltest mit dem Vitalmonitor auf dem Ergometer selbständig durchführen können
  • Propriozeptive und koordinative Übungen kennen lernen und anleiten können
  • Training mit MFT Geräten kennen lernen und anleiten können
  • Richtig sichern und unterstützen lernen
  • Über Prinzipien des Personal Trainings Bescheid wissen
  • Lehrauftritt: Gerätekunde und Geräteeinschulung

Wirbelsäulentraining
24 Stunden

  • Muskuläre Dysbalancen Rundrücken und Hohlrücken verstehen können
  • Übungen auf der Matte für Rundrücken und Hohlrücken umsetzen vorzeigen und erklären können
  • Mobilisationsübungen erklären und zeigen können
  • Stabilisationsübungen zeigen und umsetzen können

Prüfung
4 Stunden

  • Trainingslehre
  • Krafttraining
  • Ausdauertraining
  • Mentales Training
  • Anatomie
  • Wirbelsäulentraining
  • Physiologie
  • Ernährungslehre
  • Praktische Übungen (im Rahmen des Praxisunterrichts)

Diplomarbeit

Das Ziel hinter der Abschlussarbeit ist die Auseinandersetzung mit Fitness Training.
Mit der Erstellung der Arbeit lernen Sie das selbständige Erarbeiten eines spezifischen Themas unter Einbeziehung von Fachliteratur.

Das Thema der Arbeit soll einen unmittelbaren Bezug zu den Inhalten der Ausbildung haben. Das gewählte Thema soll daher aus einem der folgenden Bereiche kommen:

  • Krafttraining
  • Ausdauertraining
  • Sporternährung
  • Mentales Training
  • Wirbelsäulentraining
  • Physiologie
  • Anatomie

Das Thema wählt der Teilnehmer selbst aus, die Auswahl wird jedoch vom Betreuer unterstützt. Als Betreuer fungiert der Lehrende aus dem Fachbereich. Die Arbeit soll einen Bereich aus der Ausbildung vertiefend behandeln. Dabei soll ein klarer Bezug zur Praxis beinhaltet sein. Es soll aus der Arbeit klar hervorgehen, welche Umsetzungsschritte im Training durchgeführt oder geplant wurden.
Zur Vertiefung der Inhalte aus dem gewählten Themenbereich soll mindestens eine weiterführende Literatur (Fachbuch o. dgl.) eingearbeitet werden. In der Auswahl der Literatur gibt es eine Empfehlung durch den Betreuer.
 

Tätigkeitsfelder

Als diplomierter Fitness Trainer haben Sie die Möglichkeit, in folgenden Tätigkeitsbereichen zu wirken:

  • Gesundheitsbranche
  • Fitnessanlagen
  • Erlebnis- und Aktivtourismus
  • Unternehmensfitness
  • Thermen
  • Vereine, Organisationen, die sich Gesundheit und Fitness zu Arbeitsschwerpunkten gemacht haben
  • Personal Training
  • Gruppentraining
  • Tätigkeiten für Vereine oder Institutionen der Erwachsenenbildung

 

Zertifikat

Die Ausbildung schließt mit dem Fitness-Trainer Diplom ab.
 

Dieser Lehrgang wird unterstützt von:

Garmin
Gymstick
MFT
Vitalmonitor

Das Ziel der Ausbildung ist die Qualifikation zum Fitness Trainer hinsichtlich Fachwissen und Methodik und weiters das vermittelte Wissen als Fitness Trainer oder Personal Trainer in geeigneter Form weitergeben zu können.

Nach der Absolvierung des Lehrgangs werden Sie in der Lage sein:

  • Personal Trainings zu Hause und in Fitnessstudios durchzuführen
  • Individuelle Trainingseinheiten an Fitnessgeräten zu betreuen
  • Individuelle Trainingseinheiten mit Kleingeräten wie Pezziball, Therabänder und MFT Trainingsgeräten zu gestalten und zu begleiten
  • Einheiten mit Wirbelsäulengymnastik zu gestalten und durchzuführen
  • Trainingspläne für fitness- und gesundheitsorientiertes Training zu erstellen
  • Entspannungstechniken zur Regeneration einzusetzen

Die Ausbildung ist für Personen konzipiert, die am Gesundheits- und Fitness-Management interessiert sind und sich ein Wissen in diesem Bereich erwerben oder bereits vorhandenes Wissen vertiefen wollen. Weiters ist diese Ausbildung eine gute Zusatzqualifikation für Masseure, Therapeuten sowie für Mitarbeiter von Fitness- und Gesundheitsbetrieben. Als Teilnehmer sollten Sie eine positive Grundeinstellung zu Bewegung und Fitness mitbringen. Überdurchschnittliche persönliche sportliche Leistungen oder spezielle Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Als Voraussetzung für den Lehrgang gilt eine abgeschlossene Berufsausbildung und ein Mindestalter von 18 Jahren sowie körperliche und geistige Eignung.

Als Voraussetzung für den Lehrgang gilt eine abgeschlossene Berufsausbildung und ein Mindestalter von 18 Jahren sowie körperliche und geistige Eignung